Fachberater » Der Biogarten im Juli

Vorwort

Still ruht die Stadt. Es wogt die Flur. Die Menschheit geht auf Reisen oder wandert sehr oder wandelt nur.
Und die Bauern vermieten die Natur zu sehenswerten Preisen …

… Die Landschaft belächelt den lauten Besuch. Sie weiß Bescheid.
Sie weiß, die Zeit überdauert sogar die Ferien …


(Erich Kästner)


Liebe Gartenbegeisterte, 

im Juli, wenn der Sommer an seinem wärmsten Punkt angekommen ist, stehen im Biogarten die Pflege- und Erntearbeiten im Vordergrund: Die Pflanzen brauchen Wasser und Platz, um guten Erträgen entgegenzuwachsen. Blumen und Rankpflanzen wollen ausgelichtet werden oder brauchen eine Stütze, und allerorten gibt es schon etwas zu pflücken. Dennoch lassen sich auch jetzt noch verschiedenste Gemüsearten aussäen, um im Herbst und Winter unsere Küche zu bereichern, und sogar für einen blütenreichen Garten lässt sich jetzt noch einiges tun …

Im Juli bieten sich die frühen, frischen Morgenstunden und die milden Abende besonders für die Gartenarbeit an. Die mittägliche Siesta hingegen sollten Sie am besten im Schatten Ihrer Obstbäume oder in der Hängematte verbringen …

Ihr Gerhard Wacha und das Hof Jeebel Team

Ein Blütensommer

Der Sommer gehört den Blumen: Unvergesslich sind blühende Wiesen, duftende Beete und Gehölze, die von tanzenden Schmetterlingen umringt sind. Hier finden Bienen Nahrung, um den süßen Honig herstellen zu können, und wir Menschen können den Sommer tanken. Im Juli lässt sich, obwohl Hochsommer ist, auch ... weiterlesen

Läusebande!

Es scheint ein lausiges Jahr zu sein: Teilweise fallen die krabbelnden Tierchen schon von den Zweigen auf uns herab, ganze Bohnenreihen kämpfen sich durch einen schwarzen Belag, und der Klatschmohn hatte bei der Blüte ganz dunkle Stängel. Durch den milden Winter haben nicht nur Läuseeier den Winter ... weiterlesen

Der Traum von der Wiese

Eine bunte Blumenwiese ist der Inbegriff des Sommers auf dem Lande und eine der vielseitigsten Lebensgemeinschaften unserer Klimazone. Sie bietet neben unzähligen Kräutern und Gräsern auch Bienen, Käfern, Heuschrecken und Fledermäusen Raum und Nahrung. Im Vergleich dazu sind kurz ... weiterlesen

Mulchen - auch im Gemüsebeet

Ein Gewächshaus, Folientunnel oder Frühbeetkasten schützt vor Kälte, Wind und Starkregen und bietet wärmeliebenden Pflanzen wie Tomaten, Gurken und Paprika ideale Wachstumsbedingungen. Viele zur Schärfe oder Bitterkeit neigende Gemüsearten wie Rucola, Radies und Endivie sind, im Gewächshaus ... weiterlesen

Aussaat / Pflanzung Arbeiten Ernte